Wer gewinnt die WM in Russland? Unser Tipp!

Es ist schwer zu sagen, der Weltmeister wird. Eines ist jedoch sicher, die Deutsche Nationalmannschaft gilt weiterhin als Favorit. Und das hat seine Gründe. Denn einer der Angstgegner ist nicht mehr anwesend, Italien. So können die Deutschen wenigstens nicht mehr wie bei der Heim-WM 2006 aus dem Turnier durch Italien fliegen. Neben den Italienern fehlen noch weitere interessante, wie auch starke Gegner. Chile, Holland, wie auch Österreich und die USA schauen zu. Was aber keineswegs heißt, dass es für Deutschland einfacher wird. Glaubt man der Gruppe in der Deutschland in der Vorrunde antritt, so wird es nicht ganz so einfach werden. Schweden zählt neben Deutschland zu den Gruppen-Favoriten.

Doch auch die anderen Gruppen wie mit Spanien und Frankreich haben viel zu bieten. Allein die Vorrunde verspricht viel Spannung, die sich kein Fan entgehen lassen sollte.

Es ist jetzt schon möglich, für die Spiele zu tippen. Wer hierbei einen guten Riecher hat, kann viel Geld machen. Es wäre vermessen, nicht auf die großen Nationen wie Deutschland, Spanien oder auch Brasilien zu tippen. Dennoch könnte es bei der kommenden WM in Russland viele Überraschungssieger geben. Und so gibt es gleich zwei Mannschaften, die von Anfang an mit dabei sein dürfen und auch zum ersten Mal mit dabei sind. Die Mannschaften aus Panama und Island. Wobei die Isländer schon während der letzten Europameisterschaft Großes geschafft haben und damit auch die Vorrunde überstehen können. Wie so viele Mannschaften auch, müssen die Deutschen vermutlich auf ein paar Spieler verzichten, die sonst mit dabei werden.

Das gibt aber den Jungstars die Möglichkeit zu zeigen, was in ihnen steckt. Eins ist sicher, die Mannschaft aus Deutschland möchte den Titel verteidigen. Die meisten Spiele werden auch live übertragen, sodass es immer möglich ist, der Lieblingsmannschaft die Daumen zu drücken. Doch selbst wenn es um den letzten Finalgegner Argentinien geht, sollte Acht gegeben werden.

Wenn es darauf ankommt, waren die Argentinierer immer da. Auch wenn sie nur geringe Chancen wie Russland haben, so zählen beide Mannschaften immer noch zu den stärken im gesamten Turnier. Schaut man jedoch auf die asiatischen Länder, so sind mit Abstand die derzeit stärksten Mannschaften bei der kommenden WM vertreten, die Asien anzubieten hat. Neben der oben genannten Mannschaft aus Südkorea ist auch Japan mit dabei.

Hierbei handelt es sich um kleine und wendige Spieler, die auch das ein oder andere Spiel für sich entscheiden können. Andererseits kann es auch auf individuelle Klasse ankommen. Hierbei zählt nicht nur das Alter der Spieler, der sondern eben, weil es der letzte Auftritt sein könnte. So werden sich all die Größen wie Ronaldo, oder auch Messi noch mal einmal von ihrer besten Seite zeigen und somit einen entscheidenden Einfluss auf das Turnier haben.

Folgende Faktoren können ebenso entscheidend sein

Auch könnte die Ausrichtung der Spiele, wie auch dessen Spielorte auf die Ergebnisse Einfluss nehmen. Während manche Titelfavoriten eher kurze Anreisewege haben, müssen die kleineren mehr Fahrten in Kauf nehmen. Wobei sich viele Ziele auch mit dem Flugzeug erreichen lassen. Natürlich ist es die Mannschaft aus Russland die auch weiterhin viel in den Schlagzeilen steht und besonders im Fokus aller ist, die Fußball lieben. Russland feilt derzeit noch an seinem Kader.

Es gibt aber auch noch die Geheimfavoriten. Zu diesen zählen gleich zwei Mannschaften, England und Portugal. England ist immer für eine Überraschung gut. Neben Portugal besteht die Chance, dass es beide Mannschaften mindestens ins Viertelfinale schaffen können.

Eine weitere Mannschaft, die ebenso nicht außer Acht gelassen werden sollte, nennt sich Belgien. Es muss allerdings sein, dass es sich hierbei um Favoriten der Wettbüros handelt. Wenn dennoch auf eine andere Mannschaft gewettet werden möchte, ist dies mit hohen Quoten verbunden. Fakt ist, die Deutschen haben es in 10 Spielen geschafft, 10 Siege einzufahren. Das kann nicht jede Mannschaft bei der Quali für sich behaupten. Dabei war das Torverhältnis auch eine Nummer für sich. Bei 43 Toren sind es gerade einmal 4 Gegentreffer gewesen, die die Deutsche Nationalmannschaft verbuchen musste. Glaubt man der Statistik fällt auf, dass Brasilien seit nun mehr 16 Jahren keine WM mehr gewonnen hat. Allein daraus lässt sich erschließen, wie wichtig es für eine Mannschaft aus Brasilien sein kann, den Titel zu holen.

Das Portugal 2016 die Europameisterschaft gewonnen hat, ist kein Geheimnis mehr. Das könnte allerdings auch dazu führen, dass sie aufgrund dieser Erfolgsgeschichte mit breiter Brust vorangehen. Fakt ist, bei der kommenden WM treffen wieder Weltfußballer aufeinander, die allesamt etwas zu bieten haben.

Auch wenn es ein einzelner Spieler nicht richten wird, so entscheidet am Ende doch die Mannschaftsleistung und die Tagesform. Der Vergleich zeigt aber, dass gerade wegen dieser Verschiedenheiten jener qualifizierten Mannschaften die Chance besteht, ein spannendes Turnier miterleben zu können.