Haben die Printmedien den Fußball in Europa beeinflusst?

Die Geschichte der Medien im Sport und ihr Einfluss

In den ersten Jahren waren es vor allem Zeitungen und Radio, die die Sportergebnisse ausstrahlten.  Im Laufe der Zeit wuchs Live-Radio-Sport-Kommentatoren würden einen Überblick über das Spiel geben, da es zufällig live auf Sendung war. Mit der Einführung des Fernsehens wurde der Sport als Nachrichtensegment ausgestrahlt, das in der Regel von einem bekannten Sportstar oder Radio-Sportkommentator präsentiert wird.  Bald begann Live-TV-Streaming-Spiele in der ganzen Nation und schließlich die Welt der verschiedenen Spiele und ganze Kanäle wurde für den Sport gewidmet.

Dies gilt insbesondere für den Fußball, wo einige Fußballvereine eigene Sendekanäle oder Podcasts haben, die ihnen gewidmet sind.

Die positiven Auswirkungen der Medien auf den Fußballsport

Die Medien haben einen großen Einfluss auf die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den Sport.  Auf diese Weise konnte der Sport wachsen und die Athleten erreichten große Höhen und wurden zu bekannten Namen.  Schaffung von Patenschaften für Teams und Einzelpersonen, die es ihnen ermöglichen, ihre Träume zu verwirklichen.

Die Medien sind einer der größten Sponsoren der Sportwelt und wie jeder gute Sponsor, der sich einen Namen machen will, profitieren auch verschiedene gemeinnützige Organisationen. Durch die Medien bekommt die jüngere Generation einen echten Helden, auf den sie ihre Träume nicht nur fiktiv aufbauen kann. Dies wiederum ermutigt junge Menschen, Sport zu treiben und ihre Lieblingssportart zu finden.

Die negative Seite des Einflusses der Medien auf den Sport

Wie bei allem, gibt es eine Seite der Medien, die den meisten Sportlern eine Hassliebe zu ihr gibt. Es gibt normalerweise eine Art Spannung zwischen einem Journalisten und einem Sportler.  Der Journalist ist hinter einer Geschichte her, die er erzählen kann.  Er sucht nach einer guten Story die er veröffentlichen kann, auch wenn Sie den Spielern schadet.

Die Medien nehmen einen potentiellen kleinen Gegenstand und verwandeln ihn in etwas Größeres.  Sie sind wahrscheinlich, einen Ausrutscher auf einem Schuss wegen einer betrunkenen Kneipentour in der Nacht zuvor zu verbinden.  Lassen Sie es so aussehen, als hätte der Spieler ein großes Trink- und Spielproblem, weil er in einem Club gesehen wurde und nun ein leichtes Tor verfehlt hat.

Sie haben so manche Ehe oder Beziehung zerstört, Fans gegen ihren Sporthelden gewandt, während sie ihre Beute beobachten und jagen. Ein Spieler, der einmal ins Rampenlicht getreten ist, verliert grundsätzlich das Recht auf Privatsphäre, wie es den Medien zufolge scheint.  Gerade in der heutigen Welt mit Social Media und dem immer griffbereiten Handy.